• Samtrotlese in Flein
  • Mit Leib und Seele Wengerter

    Wein Leben. In Gedanken streicheln wir unsere Trauben fortwährend. Die beste Voraussetzung, um auch unsere Arbeit zu lieben. Und davon gibt es das Jahr über reichlich. Nur wenn wir mit Fleiß und Akribie die Weinbergsarbeit verrichten, schaffen wir die Basis für perfektes Lesegut, das dann im Keller zu wirklich großen Qualitäten ausgebaut werden kann. Auch wir Weingärtner haben diese Philosophie verinnerlicht: Qualität steht über allem und Qualität geht vor Quantität. Wenn es auch manches Mal weh tut, die gut gewachsenen Trauben auszudünnen - für die Weinqualität gibt es nichts Wichtigeres. 

    Vom Rebschnitt im Winter, wenn alle Blätter von den Rebstöcken gefallen sind, bis hin zur Lese im Herbst - Rebanlagen müssen ständig betreut werden und die Arbeit, die „in einer Flasche Wein steckt“ wird oft unterschätzt. Wir alle verrichten sie aber mit Liebe und Leidenschaft. Kurz - wir leben Wein und nehmen uns Zeit für Wein.